Vom 6. – 20. Oktober 2013 veranstaltete das MusikNetz – Verein zur Förderung selten gehörter Musik – in Bruck an der Leitha das Festival „Klang und Farbe“ für zeitgenössische Musik und Kunst und deren gegenseitige Inspiration. Die Hauptveranstaltung am 11. Oktober – ein Konzert mit Live-Malerei im Brucker Stadttheater – wurde begleitete von Musik-Workshops (in Zusammenarbeit mit der Anton-Stadler-Musikschule Bruck an der Leitha und der Regionalen Musikschule Südheide), einer Klanginstallation im öffentlichen Raum am Brucker Hauptplatz sowie einer Ausstellung der im Rahmen des Festivals entstandenen Werke.

Den Höhepunkt des Festivals bildete ein aktionsreicher Konzertabend mit Musik und Malerei mit Werken von Henry Cowell, John Cage, Philip Glass, David Lang, Martin Derungs (Uraufführung unter Anwesenheit des Komponisten), Urs Peter Schneider, James Tenney und Javier Alvarez. Das Programm reichte von einer der ersten Kompositionen für präpariertes Klavier aus dem Jahre 1923 über Werke der Avantgarde und Minimal Music bis hin zu jüngeren Kompositionen. Bildende Künstler_innen ließen sich live vor Ort von den Klängen zu Kunstwerken inspirieren, die nach und nach im Rahmen des Konzerts entstanden.  

Musiker_innen: Manon-Liu Winter – Klavier, Jaro Gregorovic – Schlagwerk

Künstler_innen: Barbara Klampfl, Kurt Schlögl, Denisa Bogdalikova, Sabine Hui

Moderation: Sonja Gruber

Veranstalter_in: Musiknetz Bruck - Verein zur Förderung selten gehörter Musik, Facebook:  www.facebook.com/MusikNetzBruck