Der Verein Juvivo (www.juvivo.at) führt aufsuchende Kinder- und Jugendarbeit in unterschiedlichen Wiener Bezirken durch. Im Rahmen eines Juvivo-internen Arbeitskreises zur Armutsprävention von Jugendlichen wurde der Übergang zwischen Schule und höherer Bildung bzw. Beruf als ein zentraler Anknüpfungspunkt für Präventionsmaßnahmen ausgemacht. Die aktuelle Situation stellt sich so dar, dass immer mehr Jugendliche in der 4. Klasse KMS/NMS (und auch deren Eltern) – u. a. aufgrund mangelnder Vorinformationen – oft nicht wissen, welchen Bildungs- oder Berufsweg sie nach Beendigung der Schule gehen können, sollen und wollen. Das Juvivo.09-Pilotprojekt „JU:VISION – Visionen ermöglichen, Möglichkeiten leben“ setzte an dieser Nahtstelle an und hat mit Workshops an der Partner_innenschule Glasergasse mit Schüler_innen der 3. Klassen den diesbezüglichen Bewusstwerdungs- und Entscheidungsprozess gezielt aufgegriffen, begleitet und unterstützt. Weiters wurden – da die Eltern der Kinder oft über Migrationshintergrund verfügen und aus diesem Grund meist mit dem österreichischen Schulsystem im Ganzen nicht umfassend vertraut sind – auch Impulse in der Elternarbeit gesetzt. Viele der Schüler_innen der Glasergasse waren dem Juvivo-Projektteam bereits aus der Jugendarbeit bekannt. Dementsprechend war das Verhältnis von einer informellen Atmosphäre gekennzeichnet, die für die Vermittlungs- und Bewusstseinsbildungsarbeit eingesetzt wurde.

Die sozialwissenschaftliche Begleitforschung förderte mit einem Blick und Input „von außen“ die strukturierte Projektreflexion und –entwicklung. Sie war prozessorientiert konzeptioniert, verlief parallel zum Pilotprojekt und seinen verschiedenen Stationen und bot so die Möglichkeit, aktuelle Problemstellungen und Herausforderungen im Moment zu thematisieren und damit bearbeitbar zu machen. Durch Rückkoppelungsschleifen mit dem Projektteam leistete sie einen Beitrag zur nachhaltigen Qualitätssicherung.

Rahmen: Februar bis September 2014

Auftraggeber_in: Verein Juvivo (www.juvivo.at) – Juvivo.09 im 9. Bezirk

Aufgabenbereich: Durchführung der Begleitforschung