darnaut rundplakat 159

Der Besiedelungsprozess des Wohnbaus Darnautgasse 10 (Bauträger: Heimbau/Eisenhof) wird über einen Zeitraum von 1 ½ Jahren durch das Büro Sonja Gruber moderativ begleitet und hat zum Ziel:

  • das Kennenlernen der Bewohner_innen unterienander sowie mit den verschiedenen sozialen Einrichtungen vor Ort (Eltern-Kind-Zentrum, sozialpädagogische WGs der MA 11) zu fördern,
  • die Gemeinsame Nutzung des „Möglichkeits!Raumes“, der das etwas andere Zentrum des sozialen Lebens in der Darnautgasse bildet, anzuregen, zu gestalten und zu koordinieren,
  • dauerhafte Impulse für die Gemeinschaft in der Wohnhausanlage zu setzen und
  • nachhaltige Kommunikationsstrukturen zu schaffen.

darnaut moderation 159

Der „Möglichkeits°Raum“ bietet attraktive Begegnungsbereiche für jung und alt sowohl im Innen als auch im Außen. Er besitzt Werkstattcharakter und lädt alle Bewohner_innen zum Reparieren, Tischlern, Tischfußball- oder Tischtennisspielen oder Feste feiern und einfach zum gemeinsamen Entwickeln und Gestalten ein. Je nach Lust und Laune der Bewohner_innen kann er vergrößert oder verkleinert werden und eignet sich sowohl für handwerkliches Basteln, sportliche Aktivitäten, Feiern, aber auch für Lesungen oder Grätzelflohmärkte.

Rahmen: Mai 2016 – Frühjahr 2018

Auftraggeber_in: Bauträger Heimbau/Eisenhof

Aufgabenbereich: Konzeption, Planung und Umsetzung von Maßnahmen (Info-Veranstaltungen, Workshops, kooperative Planung von Aktivitäten) zur Gemeinschaftsbildung im Wohnbau Darnautgasse 10