„University meets Public“ ist eine seit 1998 bestehende Kooperation zwischen der Universität Wien und den Wiener Volkshochschulen, die zum Ziel hat, die Diskussion zwischen Wissenschafter_innen und Nicht-Wissenschafter_innen zu unterschiedlichen Forschungsthemen anzuregen. In diesem Rahmen wurden die Ergebnisse der Begleitforschung zur Einführung von Nachbarschaftsgärten im Wiener Gemeindebau sowie das Projekt „Nachbarschaftsgarten Roda-Roda-Gasse“ an der Volkshochschule Favoriten sowie an der Volkshochschule Floridsdorf vorgestellt. Im Mittelpunkt standen dabei Fragen wie: Welchen Beitrag können Gemeinschaftsgärten zu einem verbesserten Miteinander und zum nachhaltigen Wirtschaften in der Stadt leisten? Welche Herausforderungen bringen sie mit sich, und wo sind Grenzen? Wie wird das Private und das Gemeinsame im Gemeinschaftsgarten verhandelt und wie Verteilungsgerechtigkeit hergestellt?

Rahmen: 12. 3. und 11. 4. 2012

Auftraggeber_in: Wiener Volkshochschulen

Aufgabenbereich: Vortrag