Im Winter 1997 trat die Szene Wien, ein Veranstaltungslokal im 11. Wiener Gemeindebezirk, mit dem Wunsch einer Beratung an die MA 57 – die Frauenabteilung der Stadt Wien heran. Die Szene wollte den Gartenteil des von ihr gepachteten Grundstücks für Jugendliche – insbesondere für Mädchen – zugänglich machen. In weiterer Folge entstand das Pilotprojekt „Mädchengarten“. Heute ist der Mädchengarten ein Ort, der nur für Mädchen gestaltbar und nutzbar ist. Als Mädchenort bietet er einzigartige Möglichkeiten zur Entwicklung von räumlichen und sozialen Kompetenzen für Mädchen und trägt wesentlich zur Anerkennung der feministischen Mädchenarbeit in Wien bei.

Seit dem Jahr 2008 hat der Verein Balu&Du – Freizeit- und Parkbetreuung Simmering alle Agenden des Mädchengartens übernommen. Der Mädchengarten ist ab Anfang April bis Ende September an jedem Dienstagnachmittag für alle Mädchen geöffnet. Gemeinsam mit den Betreuerinnen von Balu&Du können sie alle Möglichkeiten des Gartens nutzen und gärtnern, spielen, basteln, Feuer machen, sägen, hämmern und natürlich viel Spaß haben. Darüber hinaus kann der Mädchengarten von Mädchen und Mädchengruppen auch angemietet werden. Alle Infos dazu unter: www.mädchengarten.at

Rahmen: seit 1997 bis heute

Kooperationspartner_innen: Verein Balu&Du – Freizeit- und Parkbetreuung Simmering, Back on Stage 11

Aufgabenbereiche: Konzeption, Aufbau und Umsetzung des Projekts; Schwerpunkt: Betreuung vor Ort im Mädchengarten